menu search

12:00 Uhr                 Öffnung des Tagungsbüros 

13:30 – 15:00 Uhr    Block I: Expertenworkshops (parallel)

Internationale Trends der Umweltprüfung (UVP und SUP)

Moderation: Dr. Gesa Geißler, PD Dr. Alexandra Jiricka-Pürrer, Universität für Bodenkultur Wien, Österreich

Offene Diskussion mit Impulsvorträgen von:

  • PD Dr. Alexandra Jiricka-Pürrer, Dr. Gesa Geißler, Universität für Bodenkultur Wien, Österreich
  • Dr. Thomas Fischer, University of Liverpool, United Kingdom
  • Dr. Lone Kørnøv, Associate Prof. Dr. Ivar Lyhne, Aalborg University, Dänemark

 

Stärkung kommunaler Klimaanpassung - Erhöhung der Handlungskompetenzen in den Bereichen Strategie, Maßnahmen und Kommunikation

Moderation: Katharina Schätz, Stadt Regensburg

Impulsvortrag und offene Diskussion:

  • Katharina Schätz, Stadt Regensburg

 

Planungsbeschleunigung – zielgerichtet und effizient!

Moderation: Prof. Klaus Werk, Heidenrod

  • Gesetzesaktivitäten des Bundes zur Planungsbeschleunigung
    Dr. Jochen Gebauer, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, Berlin

  • Anmerkungen aus der Praxis der Umweltverwaltung
    MD Martin Eggstein, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart

  • Die neuen Vorschriften zur Planungsbeschleunigung beim Ausbau der EE
    Heiko Hogenmüller, Regierungspräsidium Freiburg

 

Standards für die gute fachliche Praxis zum Fachbeitrag WRRL - Entwicklung und Ausblick

Moderation: Dr. Thomas Wachter, Bosch & Partner GmbH, Hannover

  • Rechtliche Einordnung
    Dr. Marcus Lau, Rechtsanwälte Füßer & Kollegen, Leipzig

  • FGSV-Merkblatt WRRL
    Dr. Marie Hanusch, Bosch & Partner GmbH, Hannover

  • LAWA-Arbeitshilfen
    Dr. Uwe Koenzen, Planungsgruppe Koenzen, Hilden

 

UVS versus UVP-Bericht? UVP in der Straßenplanung

Moderation: Burkhard Fahnenbruch, Froelich & Sporbeck GmbH & Co. KG, Bochum

  • RUVP – neue Orientierung für die UVP-Praxis
    Carsten Imm, Die Autobahn GmbH des Bundes, Hannover

  • Der UVP-Bericht im Spannungsverhältnis von UVPG und RUVP
    Dr. Dieter Günnewig, Bosch & Partner GmbH, Hannover

 

Schutzgut Menschliche Gesundheit

Moderation: Reinhard Streckmann, Stadt Düsseldorf

  • Praxisbeispiele zur Umsetzung gesundheitlicher Vorsorge in der Planung
    Monika Machtolf, Institut für Umwelt-Analyse Projekt-GmbH, Bielefeld

  • Leitfaden Gesundheitsfolgenabschätzung und UVP
    Odile Mekel, Landeszentrum Gesundheit NRW, Bochum

  • Fachplan Gesundheit
    Raphael Sieber, Technische Universität Dortmund

 

15:00 – 15:30 Uhr   Kaffeepause

 

15:30 – 17:00 Uhr   Block II: Expertenworkshops (parallel)

Chancen und Risiken von Digitalisierung in der Öffentlichkeitsbeteiligung

Moderation: PD Dr. Alexandra Jiricka-Pürrer, Dr. Gesa Geißler, Universität für Bodenkultur Wien, Österreich

Offene Diskussion mit Impulsvorträgen von:

  • PD Dr. Alexandra Jiricka-Pürrer, Dr. Gesa Geißler, Universität für Bodenkultur Wien, Österreich
  • NN, Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V., Berlin
  • Marie Bartels (angefragt), 50Hertz Transmission GmbH, Berlin

 

Stadtklima – Praxisbeispiel Freiburg-Dietenbach

Moderation: Sebastian Kupski, INKEK GmbH, Lohfelden

  • Klimatische Einordnung Freiburg und neuer Stadtteil Dietenbach
    Verena Hilgers, Umweltschutzamt Freiburg

  • Bedeutung des Klimas in der Planung des neuen Stadtteils Dietenbach
    Thilo Gries, Stadtplanungsamt Freiburg

 

Studieninhalte der Umweltplanung in Zeiten von Klimakrise, Artensterben und Digitalisierung

Moderation: Prof. Dr. Jens Lüdeke, Berliner Hochschule für Technik

Offene Diskussion mit Statements von:

  • Prof. Dr. Michael Roth, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen
  • Dr. Frank Scholles, Leibniz Universität Hannover
  • Prof. Dr. Jens Lüdeke, Berliner Hochschule für Technik
  • Dr. Wolfgang Peters, Bosch & Partner GmbH, Berlin
  • Jens Palandt, Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, Hannover

 

WRRL-Fachbeiträge in der Praxis

Moderation: Dr. Janine Sybertz, Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz, Schneverdingen

Offene Diskussion mit Impulsvorträgen von:

  • Praxiserfahrungen zur Straßenplanung
    Johanna Ewen und Rudolf Uhl, FÖA Landschaftsplanung GmbH, Trier 

  • Praxiserfahrungen aus der Wasserwirtschaft
    Dr. Uwe Koenzen, Planungsgruppe Koenzen, Hilden

 

UVP-Bericht – Anforderungen nach § 16 und Anlage 4 UVPG

Moderation: Gunther Wetzel, Planung + Umwelt, Stuttgart

Offene Diskussion mit Impulsvorträgen und Statements von:

  • Peter Wittstock, Kortemeier Brokmann Landschaftsarchitekten GmbH, Herford
  • Michael Koch, Planung + Umwelt, Stuttgart
  • Doris Grahn, GICON GmbH, Dresden

 

Biodiversitätspotenziale urbaner Grün- und Freiflächen

Moderation: Dr. Klaus von Zahn, Umweltschutzamt Freiburg

  • Freiburger Biodiversitätscheck urbaner und suburbaner Räume
    Jürgen Trautner, Arbeitsgruppe für Tierökologie und Planung GmbH, Filderstadt; Ulrike Hammes, Umweltschutzamt Freiburg

  • Aktionsplan Biodiversität Stadt Freiburg
    Dr. Harald Schaich, Umweltschutzamt Freiburg

 

17:15 – 18:45 Uhr        Gelegenheit zum Austausch von AGs und LGs der UVP-Gesellschaft

Für den Austausch der AGs und LGs werden Tagungsräume im Konzerthaus Freiburg bereitgestellt. Achten Sie auf die Aushänge vor Ort. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.

 

19:30 – 22:00 Uhr         Abendvorträge im Historischen Kaufhaus am Münsterplatz

Moderation: Dr. Klaus von Zahn, Umweltschutzamt Freiburg

  • 900 Jahre Wetter, Klima, Katastrophen in Freiburg, dem Breisgau und Mitteleuropa
    Prof. Dr. Rüdiger Glaser, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

  • Klimatische Perspektiven für die nächsten 100 Jahre - Wie könnte das Weltklima zu Freiburgs 1000. Geburtstag sein?
    Prof. Stefan Rahmstorf, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

Die Abendveranstaltung ist für alle Teilnehmenden kostenfrei. Die Sitzplätze sind limitiert. Die Platzvergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.

affiliate of:

p EEBp IAIA