menu search

UVP-report 2016

30 (1): 23-32

Fachbeitrag Original Article

Der Fachplan Gesundheit in der praktischen Erprobung – Teil 1: Anwendungsbereich Elektromagnetische Felder – wissenschaftliche und fachrechtliche Grundlagen

Testing the Health Sectoral Plan in Practice – Part 1: Scientific and Legal Basis in the Area of Electromagnetic Fields

Joachim Hartlik, Monika Machtolf & Christian Scholz

Begrenzter Zugriff Limited access
Zum Herunterladen bitte anmelden Please login to download

DOI: 10.17442/uvp-report.030.05

Online veröffentlicht Published online: 29/04/2016

Zusammenfassung

Mit dem Konzept Fachplan Gesundheit sollen Daten und Informationen an der Schnittstelle zwischen Umwelt, Gesundheit und sozialer Lage zusammengeführt werden. Auf Grundlage der Analyse sowohl möglicher gesundheitsbezogener Defizite als auch Entwicklungspotenziale sollen gesundheitsbezogene Zielsetzungen entwickelt und operationalisiert werden, die schließlich in eine Maßnahmenplanung münden. Darüber hinaus intendiert der Fachplan Gesundheit eine Stärkung der Gesundheitsbehörden bei ihren Aufgaben. Diese liegen einerseits in qualifizierten Planungsbeiträgen zu den gesundheitsbezogenen Auswirkungen aufgrund raumbezogener Planungs- und Zulassungsverfahren und andererseits in der Unterstützung der Gesundheitsberichterstattung sowie der Gesundheitsplanung auf Ebene der Kommunen und Kreise. Der Fokus liegt dabei auf der raumbezogenen, ressort- und sektorübergreifenden Darstellung der Gesundheitsbelange. Zur Erprobung des Fachplan-Konzepts wurden im Kreis Unna modellhaft Aspekte gesundheitsbezogener Auswirkungen elektromagnetischer Felder (dargestellt am Beispiel der 50 Hz Wechselfelder) gewählt. Während im vorliegenden ersten Teil Konzept und Bewertungsgrundlagen dargestellt werden, wird sich Teil 2 mit der praktischen Fachplanerprobung im Kreis Unna befassen.

Abstract

The aim of the “health sectoral plan” is to collate data at the interface between environment, human health and social issues. Based on the analysis of potential health deficiencies as well as of development deficiencies, objectives on health are drawn up and operationalised. Futhermore, with the preparation of the health plan it is intended to strengthen the position of the health authorities. One task of health authorities is to prepare qualified statements on the effects of plans and projects on human health. Another one is to support health reporting and health planning on the local level. The focus thereby is on the spatial presentation of health issues in an interdisciplinary and crossdepartmental way. As a starting point, possible health effects of electromagnetic fields are selected. The first part of the article presents the concept of the health plan and the basis for evaluation, whereas the second part will deal with practical experiences gained in the County of Unna/Northrheine-Westphalia.

Schlagworte

Nordrhein-Westfalen; Gesundheitsschutz; Strahlung, elektromagnetische; Planung, kommunale; Umweltrecht

Keywords

Northrhine-Westphalia; Health protection; Electromagnetic radiation; Local planning; Environmental law

affiliate of:

p EEBp IAIA