EEB logo RGB FOR WEB

UVP-report 2017

31 (3): 224-233

Bericht aus der Forschung Research report

Bebauungsplanung im Außenbereich ohne Umweltprüfung und Eingriffsausgleich? – Eine rechtliche Analyse der Anwendungsvoraussetzungen und umweltrelevanten Rechtsfolgen der neuen Verfahrensregelung des § 13b Baugesetzbuch
Setting Up Binding Land-use Plans in Undeveloped Outskirt Areas without Environmental Assessment and Compensation? - A Legal Analysis of Preconditions and Legal Consequences of the New Procedural Regulation in Article 13b of the Federal Building Code

Andreas Hofmeister & Christoph Mayer

Begrenzter Zugriff Limited access
Zum Herunterladen bitte anmelden Please login to download

DOI: 10.17442/uvp-report.031.26

Online veröffentlicht Published online: 08/11/2017

Zusammenfassung

Zehn Jahre nach der Einführung des § 13a BauGB durch das Gesetz zur Erleichterung von Planungsvorhaben für die Innenentwicklung der Städte im Jahr 2007 hat der Bundesgesetzgeber den Anwendungsbereich des beschleunigten Verfahrens für die Aufstellung von Bebauungsplänen durch den im Zuge des Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt eingefügten § 13b BauGB erweitert. Während die Verfahrensregelung des § 13a BauGB Bebauungspläne der Innenentwicklung zum Gegenstand hat, betrifft § 13b BauGB erstmals die Überplanung des insbesondere unter ökologischen Gesichtspunkten sensiblen Außenbereichs unter Verzicht auf die Umweltprüfung und den Eingriffsausgleich. Der Artikel widmet sich den Anwendungsvoraussetzungen und umweltrelevanten Rechtsfolgen dieser neuen Verfahrensvorschrift aus rechtlicher Sicht.

Abstract

In 2007, the German federal legislator has introduced article 13a into the Federal Building Code by the Act to Facilitate Planning Proposals for Interior Development of the Cities. Ten years later, he has now extended the application of the accelerated land-use planning procedure in the course of the Act to Transpose Directive 2014/52/EU in Urban Design Law and to Strengthen Urban Living Together by adding article 13b to the act. Whereas article 13a is dealing with binding land-use plans for interior development, article 13b relates to developing outskirt areas that are especially ecologically sensitive, for the first time abstaining from environmental assessment and compensation. The article is dedicated to preconditions and significant consequences for the environment of the new procedural regulation from a judicial point of view.

Schlagworte

Deutschland; Rechtsabhandlungen; Planungsrecht; Europarecht; Bundesrecht; Bebauungsplanung; Außenbereich; Strategische Umweltprüfung; Eingriffsregelung

Keywords

Germany; Legal tracts; Planning law; European law; Federal law; Binding land-use planning; Outskirt areas; Strategic environmental assessment; Impact mitigation regulation