EEB logo RGB FOR WEB

UVP-report 2017

31 (3): 213-223

Schwerpunktbeitrag Focus article

Methodische Empfehlungen zur Berücksichtigung des Klimawandels in der Umweltverträglichkeitsprüfung
Methodological Recommendations for the Consideration of Climate Change in Environmental Impact Assessment

Thomas F. Wachter; Stefan Balla & Konstanze Schönthaler

Begrenzter Zugriff Limited access
Zum Herunterladen bitte anmelden Please login to download

DOI: 10.17442/uvp-report.031.24

Online veröffentlicht Published online: 08/11/2017

Zusammenfassung

Die UVP-Änderungsrichtlinie fordert, bei der Ermittlung, Beschreibung und Bewertung von Umweltauswirkungen eines Vorhabens in der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) den Einfluss des Klimawandels auf das Vorhaben und auf die Schutzgüter angemessen zu berücksichtigen. Entsprechende Regelungen wurden in das novellierte UVPG, welches am 29. Juli 2017 in Kraft getreten ist, aufgenommen. Deswegen werden erste methodische Empfehlungen zur Berücksichtigung des Klimawandels in der UVP vorgestellt. Zunächst diskutieren die Autoren die Möglichkeit, Szenarien aus Klimawandelprojektionen in Genehmigungsverfahren mit UVP einzubinden. Anschließend diskutieren sie für die Beschreibung des Umweltzustands, der Auswirkungen auf die Umwelt und der Maßnahmen zur Vermeidung, Verminderung und Kompensation sowie der Überwachung, wie die bestehenden Prüfinhalte um Aussagen zum Klimawandel ggf. zu erweitern sind.

Abstract

The revised EIA Directive requires that impacts of climate change on the project and on the environmental factors have to be adequately taken into account when identifying, describing and assessing environmental effects of a project. The amended German EIA Act which has come into force on 29 July, 2017 contains transposing regulations. Therefore, first methodological recommendations are presented on how to consider climate change in EIA. The authors discuss the possibility to integrate scenarios of climate change into approval procedures with EIA. Subsequently, it is considered how the substantive scope may be extended regarding description of the environment, environmental effects and avoidance, mitigation and compensation measures as well as monitoring.

Schlagworte

Deutschland; Umweltrecht; Projekt-Umweltverträglichkeitsprüfung; Klimawandel; Umweltprüfung, Methoden

Keywords

Germany; Environmental law; Environmental impact assessment; Climate change; Assessment methods