EEB logo RGB FOR WEB

Auf Initiative des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, des Umweltamts des Landschaftsverbands Rheinland, des Seminars für Historische Geografie der Universitüt Bonn und des UVP-Fürdervereins (heute UVP-Gesellschaft) hat sich im Januar 1994 ein Arbeitskreis konstituiert, der sich mit dem Umgang mit Kulturgütern bzw. dem kulturellen Erbe im Rahmen der Umweltverträglichkeitsprüfung beschäftigt. Zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Fachdisziplinen finden hier zu einem Fachgespräch zusammen.

Ziel des Arbeitskreises ist es, Anforderungen des UVPG in Bezug auf den Kulturgüterschutz methodisch und konzeptionell zu bestimmen und zu formulieren, um das Schutzgut "Kulturgüter" in den einzelnen Verfahren wirksam zur Geltung zu bringen.

 Literatur:

  • Kulturgüterschutz in der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP). Bericht des Arbeitskreises "Kulturelles Erbe in der UVP", zugleich: Kulturlandschaft, Jg. 4, Sonderheft 2, 1994 (zu beziehen über die Kontaktadresse)
  • Dorothee Boesler, 1996: Die Kulturgüter als Bestandteil der Umweltverträglichkeitsprüfung. Denkmalschutz und Planung am Beispiel der projektierten Ortsumgehung Winnekendonk/Niederrhein, Köln (= Beiträge zur Landesentwicklung 52).
  • Kulturgüterschutz in der Umweltverträglichkeitsprüfung, Tagungsbericht, Köln 1997 (= Beiträge zur Landesentwicklung 53).

Handreichungen


Veranstaltungen

Workshop Kulturelles Erbe in der SUP zur Vorbereitung einer Handreichung
23./24.04.2013 in Köln-Deutz beim Landschaftsverband Rheinland, Hermann-Pünder-Str. 1, Horion-Haus, Raum Rhein

>Einladung
Die Arbeitsgemeinschaft „Kulturelles Erbe in der UVP" der UVP-Gesellschaft plant die Erarbeitung einer Handreichung zum Kulturellen Erbe in der Strategischen Umweltprüfung. Um hierfür Grundlagen zusammenzustellen veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft mit Unterstützung durch den Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz am 23./24. April 2013 in Köln einen Workshop.
Neben einigen Impulsreferaten soll die Veranstaltung vorrangig Raum für Diskussionen und Erfahrungsaustausch bieten. Von besonderem Interesse sind dabei Erfahrungen mit der Um-weltprüfung im Rahmen der Strategischen Planung, die Methoden der Erfassung von Grund-lagen nach Art und Umfang und die Formulierung von Zielen sowie die Abstimmung mit der Planungsbehörde. Wir möchten mit Ihnen die Fragestellungen identifizieren, die sich im Rah-men einer SUP im Hinblick auf das Kulturelle Erbe stellen und nach Möglichkeit erste Antworten auf diese Fragen finden.

Programm
23.04.2013
14:00 Begrüßung und Vorstellung der Teilnehmenden                RVDL
14:30 Einführung ins Thema                                                        Dr. Kleefeld
15:00 Grundlagen der Strategische Umweltprüfung                    Dr. Scholles
15:30 UBA-Leitfaden zur SUP                                                       Dr. Balla
16:00 Kulturelles Erbe in der SUP                                                 Dr. Heine-Hippler/Woltering
16:30 Kaffeepause
17:00 Fallbeispiel Köln (FNP- und Regionalplanänderung)          Scheu


Moderation bis hierhin: Dr. Kleefeld


17:30 Diskussion 1. Tag                                                              Moderation: Dr. Boesler
Ab 19:00 Fortsetzung der Diskussion in einem Kölner Brauhaus


24.04.2013
9:00 Leitfaden zur Umweltprüfung in NRW                                  Rösgen
9:30 Fallbeispiel LEP IV RLP                                                         Kraetzschmer
10:00 Fallbeispiele A 1 / A 20 / A 22                                            Dr. Wiegert
10:30 Diskussion


Moderation bis hierhin: Knieps


11:00 Kaffeepause
11:30 Themen einer Handreichung                                            Moderation: Dr. Boesler
12:45 Weiteres Vorgehen Moderation:                                      Dr. Kleefeld
13:00 Ende (Gemeinsames Mittagessen in der Kantine des LVR)


Am Workshop besteht die Möglichkeit zur Teilnahme für 40 Personen. Bitte melden Sie sich bis zum 15.04.2013 per E-Mail an bei Herrn Knieps (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Eine Anreiseskizze finden Sie unter nachstehendem Link: http://www.infokom.lvr.de/kontakt/anfahrts-skizze.htm

---------------------------------------------------------------------------------------------------


Sitzung der AG am Mittwoch, den 16.11.2011, 9:30 -13:00 Uhr in Köln
Veranstalter: UVP-Gesellschaft e. V. und Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz

Tagesordnung:
1.           Begrüßung
2.           Kulturelles Erbe in der Landes- und Regionalplanung in NRW 
        (Sachstand, Perspektiven, Anforderungen)
3.           Handreichung zum Kulturellen Erbe in der Planung 
        (Aktualisierung, Fortschreibung, Ergänzung)
4.           Eucaland Project 
        (Bericht und Perspektiven)
5.           Partizipation und Öffentlichkeitsbeteiligung
6.      Verschiedenes 
        (Überblick über laufende Aktivitäten, Osnabrücker Erklärung des Boden-Bündnisses europäischer Städte, Kreise und Gemeinden, künftige Arbeit, …)

Tagungsort:
Landschaftsverband Rheinland, im LVR-Haus, Ottoplatz 2 in Köln-Deutz, im Raum 12.12.

Eine Anreiseskizze finden Sie unter nachstehendem Link: http://www.infokom.lvr.de/kontakt/anfahrts-skizze.htm